Glas setzt Akzente in der Innengestaltung

Durchsichtig und dennoch unübersehbar: Glas spielt in der zeitgemäßen Architektur eine zentrale Rolle. Große Glasflächen in der Fassade lassen Innen- und Außenbereiche fließend ineinander übergehen und schaffen eine helle Raumatmosphäre. Das Material setzt aber auch in der Innengestaltung besondere Akzente und verleiht dem Zuhause individuelles Flair fast wie in einem Loft, beispielsweise mit Raumteilern, gläsernen Treppenstufen oder einem lichtdurchfluteten Foyer.

Vielseitig und einfach zu pflegen

Neben der Optik sprechen ebenso die Langlebigkeit und die einfache Pflege für das Baumaterial aus natürlichen Rohstoffen. Zur Beliebtheit von Glas bei der Innengestaltung dürfte außerdem seine Vielseitigkeit beitragen: Neben Fenstern und Türen lassen sich ebenso Trennwände, Schiebeelemente oder sogar komplette Möbelstücke nach individuellen Vorstellungen gestalten.

„Transparente Treppen, die im Raum förmlich zu schweben scheinen, stellen einen attraktiven Blickfang dar, ebenso wie eine gläserne Balustrade“, erläutert Thomas Fiedler, technischer Leiter von Uniglas. Tipp: In Eigenheimen mit einer Galerie sorgt die umlaufende Glasbrüstung für mehr Licht im offenen Treppenhaus. Sicherheit darf dabei natürlich nicht zu kurz kommen, deshalb verfügen die Geländer über eine zuverlässige Absturzsicherung. Außerdem sollte man sich stets für bruchsicheres Verbundsicherheitsglas entscheiden.

Treppenstufen aus Glas
Schwebend schön lassen sich Treppenstufen aus Verbundsicherheitsglas gestalten.

Zu den verschiedenen Möglichkeiten bei Neubau und Modernisierung beraten Fachbetriebe vor Ort. Inspirationen und umfassendes Fachwissen gibt es etwa unter ❥ www.glass-at-home.de. Dreidimensionale Animationen machen es dort möglich, unterschiedliche Gestaltungskonzepte und Einrichtungsideen vorab virtuell auf sich wirken zu lassen.

Hygienische und attraktive Lösungen fürs Bad

Neben den optischen Eigenschaften kommen insbesondere auch im Bad die hygienischen Vorteile von Glas zum Tragen. So werten beispielsweise Ganzglasduschen den Raum optisch auf, lassen sich unkompliziert säubern und behalten auf Dauer ihr attraktives Erscheinungsbild. Ebenfalls in der Küche ist Glas ein gern genutzter Werkstoff, ob als bedruckte Rückwand oder als gläserne, leicht zu reinigende Arbeitsplatte.

Dabei muss das Material nicht immer komplett klar sein. Lackierungen, Sandstrahlungen und Ornamente schaffen einen unverwechselbaren Look. Glasschiebetüren und Raumteiler lassen sich sogar mit dem persönlichen Wunschfoto bedrucken.

  • Treppenstufen aus Glas: Uniglas
  • Glasfassade bietet Ausblick: Uniglas/Jan Marc Specklin