Worauf Hobbyköche beim Dunstabzug achten sollten

Worauf Hobbyköche beim Dunstabzug achten sollten
© djd/TopaTeam/Berbel

So groß der Genuss auch ist: Keiner möchte sich noch Tage später daran erinnern, dass es Fisch gab. Kochgerüche sind ebenso lästig wie hartnäckig. Noch größer ist das Problem in offenen Küchen, über die sich der Mief bis in den Wohnbereich ausbreitet. Umso wichtiger ist es, direkt beim Kochen selbst für reine Luft zu sorgen, mit der richtigen Lüftung und einem leistungsstarken Dunstabzug.

Abluft oder Umluft?

Das bewährte Prinzip der Querlüftung sorgt auch beim Kochen für ein prima Klima: Das Fenster in der Küche weit öffnen, dazu ein zweites im Flur oder im Wohnbereich – schon beginnt ein effektiver Luftaustausch. Zusätzlich sorgt eine Abzugshaube dafür, dass Gerüche und Dämpfe schnell verschwinden. Am besten leise und energiesparend.

Doch welches Bauprinzip ist empfehlenswert, Abluft oder Umluft? „Abluftsysteme gelten als leistungsfähiger, Umluftsysteme dagegen als energieeffizienter“, erklärt Walter Greil von TopaTeam. „Wichtig ist, bei Umluftgeräten die Aktivkohlefilter regelmäßig auszutauschen.“ Alternativ zum Tausch gibt es regenerierbare Filtersysteme.

Schon aus baulichen Gründen fällt meist die Entscheidung für ein Umluftgerät. Denn Abluftsysteme sind zum Beispiel in Häusern mit einem offenen Kamin schwerer zu handhaben. Und in Niedrigenergiehäusern ist der Einsatz wegen der Wärmedämmung und möglicher Kältebrüche zudem aufwendig – schließlich ist für die Abluft zwingend ein Durchbruch ins Freie notwendig.


Dunstabzug, entweder, oder!?

Neben den beiden Standardlösungen für den Dunstabzug gibt es inzwischen aber auch Geräte, die Abluft und Umluft kombinieren. Beim EcoSwitch vom deutschen Hersteller Berbel muss man sich nicht zwischen beiden Funktionen entscheiden. Im Sommer oder bei besonders intensivem Anbraten empfiehlt sich der Abluftmodus, im Winter der energiesparende Umluftbetrieb.

So oder so, empfehlenswert ist immer eine individuelle Beratung. Unter www.topateam.com finden Sie zum Beispiel Ansprechpartner im örtlichen Schreinerhandwerk, die sich mit der maßgeschneiderten Küchenplanung gut auskennen. Sie beraten dazu, welches System am besten zu Ihrem Haus und Ihren persönlichen Kochgewohnheiten passt.

Abzugshaube als Blickfang

Denn neben der Technik zählt auch die Optik. Ob Edelstahl oder Kupfer, mit einer integrierten LED-Beleuchtung über der Kochstelle oder versteckt: Die Dunstabzugshaube wird immer mehr zum Gestaltungselement. Alternativ werden sogenannten Tischlüfter elegant zwischen den Kochfeldern platziert und ziehen den Dampf direkt ein.


Interessante Artikel für Sie

Wärmepumpen liefern klimafreundliche Wärme
© djd/Daikin Heiztechnik

Wärmepumpen liefern klimafreundliche Wärme

Für die Heizung und Warmwassererzeugung in Wohngebäuden sind Wärmepumpen zunehmend beliebt. In Neubauten, die mit erneuerbaren Energien beheizt werden, dominiert die umweltfreundliche Technik sogar mit über 70 Prozent.

Mineralputz schafft Wohlfühlklima
© Keramik Orion

Mineralputz schafft Wohlfühlklima

Mineralputz ist in der Lage, Feuchtigkeit aufzunehmen und damit einer etwaigen Schimmelbildung entgegenzuwirken. So ist der Werkstoff gerade für feuchte Räume wie das Badezimmer ideal.