Wärme für Körper und Seele

Wärme für Körper und Seele
© epr/Hase/Rekord

Die Konjunktur brummt, die Beschäftigungslage ist gut und die Zinsen niedrig. Grund genug für viele Menschen, in die eigenen vier Wände zu investieren und es sich zu Hause so richtig gemütlich zu machen. Ganz oben auf der Wunschliste stehen formschöne Kamine und Kachelöfen. Die kleinen Wärmewunder schaffen eine einzigartige Atmosphäre und echte Behaglichkeit. Besonders praktisch: In den meisten Öfen können neben Brennholz auch heizstarke Braunkohlenbriketts oder Holzbriketts eingesetzt werden. Dies sorgt nicht nur für ein Höchstmaß an Komfort und Unabhängigkeit, sondern sichert auch niedrige Heizkosten.

Entgegen vieler Meinungen muss eine eigene Feuerstelle nicht teuer sein: Der Preis für Kaminöfen liegt je nach Ausführung zwischen 500 und 3.000 Euro – für einen Heizkamin oder Kachelofen muss man mit einem Einstiegspreis von rund 5.000 Euro rechnen. Je nach Bauart, Materialien und Konzeption sind die Grenzen nach oben offen. Vor der Wahl des persönlichen Modells sollte mit dem zuständigen Schornsteinfeger geklärt werden, ob der Betrieb eines Festbrennstoffgeräts am eigenen Wohnort zulässig ist. Der Fachmann prüft zudem die bautechnischen Voraussetzungen sowie Anforderungen an den Schornstein. Ein Großteil der modernen Feuerstätten verfügt für die flexible Brennstoffwahl über einen Brennrost im Feuerraumboden, einen separaten Aschekasten und eine differenzierte Luftregelung. So lässt sich jeder Brennstoff optimal nutzen. Wichtig: Das Brennholz muss unbedingt trocken und naturbelassen sein. Für die richtige Startwärme sollten zudem eine ausreichende Menge dünnes Anfeuerholz und geeigneter Anzünder genutzt werden. Holz zündet leicht, spendet zügig Wärme, brennt jedoch auch schnell herunter. Daher lohnt sich die Kombination mit hochwertigen Braunkohlenbriketts: Die praktischen Energiepakete haben eine deutlich längere Brenndauer und schenken eine gleichmäßige, lang anhaltende Wärme. Wer die Bedienungsanleitung des Geräteherstellers beachtet, nur einwandfreie Brennstoffe verwendet und auf einen ordnungsgemäßen Zustand seiner Feuerstätte achtet, heizt effizient und umweltgerecht. Richtig betrieben lassen sich am Kaminfeuer Körper und Seele wärmen – egal wie draußen das Wetter ist.

Mehr Informationen unter www.cleverheizen.de.

Originally posted 2018-01-10 09:09:30.


Related Posts

Energieverluste übers Dach eindämmen
© djd/Braas

Energieverluste übers Dach eindämmen

Das Dach soll die Bausubstanz des Eigenheims schützen und an kalten Tagen ein behagliches Raumklima unterstützen. Ein fachgerechter Wärmeschutz reduziert den Energieverlust gegenüber einem nicht- oder schlecht gedämmten Dach um bis zu 70 Prozent.

Beton hat Wärmespeicherkraft
© epr/BetonBild

Beton hat Wärmespeicherkraft

Wer bei der Eigenheim-Planung den baulichen Wärmeschutz berücksichtigt und auf Beton zurückgreift, profitiert später von einem prima Raumklima. Dabei bietet der Baustoff nicht nur besten Schall-, Brand- und Feuchteschutz, sondern verfügt zudem über eine hervorragende Wärmespeicherkraft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.