Verschleißarme Torantriebe fürs Garagentor

Verschleißarme Torantriebe fürs Garagentor
© djd/Sommer Antriebs- und Funktechnik

Ein Torantrieb gehört heute fast so selbstverständlich zur Garage wie die Fernbedienung zum TV-Gerät. Er bringt mehr Komfort in den Alltag, schließlich ist das Aus- und Einsteigen bei jeder Abfahrt und jeder Ankunft nicht nur bei schlechtem Wetter lästig. Öffnen und schließen können alle Garagentorantriebe – dennoch lohnt es sich, vor der Anschaffung ein paar Überlegungen anzustellen.

Weniger Verschleiß und Wartung

Es gibt verschiedene Antriebstechniken. Bewährt haben sich Modelle mit möglichst wenigen beweglichen und damit verschleißanfälligen Teilen, zum Beispiel mit einem mitlaufenden Motor, der sich nahezu ohne Reibungs- und Kraftverluste an einer Kette entlangbewegt. Dadurch werden Wartungsarbeiten wie Ölen oder Nachspannen überflüssig. Torantriebe von Sommer etwa verfügen obendrein über vielfältige Funktionen und Zusatzausstattungen, die den Komfort erhöhen und die Sicherheit verbessern. Unter ► www.sommer.eu gibt es dazu viele weitere Infos.

Zusatzausstattungen für Komfort und Sicherheit

Die hochentwickelte Steuerelektronik kann fortlaufend und vollautomatisch dazulernen und die Betriebskräfte dem Tor anpassen, wenn dieses sich zum Beispiel durch Temperaturwechsel verändert. Eine sinnvolle Erweiterung der Einbruchhemmung, die ein Torantrieb von Haus aus besitzt, sind Magnet-Motorschlösser. Sie setzen Aufbruchsversuchen hohe Widerstandskräfte entgegen. Ebenfalls zur Sicherheit gegen Übergriffe tragen Alarmbuzzer bei, die Diebe mit einem lauten Signalton in die Flucht schlagen.

Mehr Übersicht in dunklen Garagen

Für eine bessere Übersicht in der Garage lassen sich Beleuchtungen direkt am Garagentorantrieb oder an anderer Stelle im Raum anschließen und über die Fernsteuerung mitbedienen. Und mit Laser-Einparkhilfen wird es ganz einfach, auf Anhieb die perfekte Abstellposition zu finden und den Garagenraum optimal zu nutzen.


Tor und Antrieb müssen gemeinsam zugelassen sein

Wichtig ist, dass Garagentor und Antrieb zusammenpassen und auch zusammen zugelassen sind. Bei Markenherstellern finden sich entsprechende Listen, denen man diese Informationen entnehmen kann.


Interessante Artikel für Sie

Garagentore mit Motorantrieb
© djd/Novoferm

Garagentore mit Motorantrieb

Bei Garagentoren mit Motorantrieb, die sich per Fernbedienung öffnen und schließen lassen, können Sie das Auto direkt in die Garage lenken. Der Motorantrieb lässt sich auch bei einer vorhandenen, älteren Garage verwirklichen. Dazu wird einfach das betagte Tor gegen ein neues Modell ausgetauscht.

Effektive Einbruchhemmung für die Garage
© epr/Normstahl

Effektive Einbruchhemmung für die Garage

Die Garage bietet zusätzlichen Stauraum. Aber: Alles, was uns in der Garage lieb und teuer ist, ist auch für Einbrecher interessant. Wer es den Ganoven schwer machen will, sorgt vor und entscheidet sich für ein automatisiertes Markentorsystem mit einem ausgewiesenen Einbruchschutz.