Sichtschutz aus nachhaltigem Bambus

Wenn man wieder einmal im Alltagsstress ist, steigt das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung. Schnell kommt der Wunsch auf, in den nächsten Flieger zu steigen und sich eine Auszeit zu nehmen, doch häufig steht einer ausgedehnten Reise zu viel im Wege. Wie aktuell die Corona-Pandemie.

Urlaub im eigenen Garten

Eine Perpektive: eine Ruhe-Oase im eigenen Garten. Der eigene Außenbereich lässt sich mit einem Bambus-Sichtschutz von aMbooo leicht in einen Wohlfühlort verwandeln. Die natürliche Optik von Bambus sorgt dabei für eine entspannte Atmosphäre. Zudem ist der Sichtschutz vielseitig und kann sehr gut mit anderen Elementen kombiniert werden.

Aber das Material Bambus begeistert nicht nur mit seinem Design. Als nachwachsender Rohstoff überzeugt er vor allem in puncto Nachhaltigkeit, genau wie seine CO2-neutrale Verarbeitung. So lässt sich die Welt im eigenen Garten genießen und man trägt gleichzeitig einen Teil dazu bei, sie zu erhalten.

Stabil, langlebig und ein Hingucker

Ist der Bambus-Sichtschutz erst einmal im Garten aufgebaut, kann ihm so schnell keiner etwas anhaben – der verwendete Hochlandbambus steht für Stabilität und ist sehr wetterbeständig. Seine Pflege erfordert keinen großen Aufwand. Hergestellt wird der Sichtschutz mit dem einzigartigen HCS Verfahren, einer thermisch-mechanischen Technologie, die die Bambushalme zu den hochwertigen Füllbrettern verdichtet.

Das Beste: Der Sichtschutz findet in jedem Garten seinen Platz. Die Zaunelemente sind mit einer Länge von 1,95 Metern besonders breit und lassen sich bei der Montage horizontal sowie vertikal individuell bearbeiten. Die beiden Serien „Deluxe“ und „Acapulco“ bedienen verschiedene Geschmäcker: Das System „Deluxe“ ist in reiner Bambus-Optik oder mit Aluminiumpfosten erhältlich. Die Variante „Acapulco“ wird mit Alupfosten montiert. Die Füllbretter können beliebig mit Aluleisten kombiniert werden. Mehr Infos gibt es unter ❥ www.ambooo.com.

  • Gartenzaun aus Bambus: epr/GS Götz Schmitt GmbH