Ruhe im Haus durch den Baustoff Ziegel

Ruhe im Haus durch den Baustoff Ziegel
© djd/Lebensraum Ziegel/Deutsche Proton

Der Traum vom Eigenheim ist meist auch mit dem Wunsch nach Ruhe und Entspannung verbunden. Wer möchte schon Musik vom Nachbarn hören, die man selber nicht mag? Und das Hundegebell aus der im ersten Stock gelegenen Einliegerwohnung sollte auch nicht als anhaltende Geräuschkulisse durch die Wände dringen. Für Ruhe und guten Schallschutz in den privaten vier Wänden sind intelligente Grundrisse und geeignete Baustoffe nötig. Ziegel sind aufgrund ihrer Struktur für schallschutzoptimierte Bauweisen prädestiniert.

Massive Ziegelwände als Schallschlucker

Bauakustiker unterscheiden zwischen Körperschall, der sich über Bauteile ausbreitet, und Luftschall, der durch Sprechen oder Musik erzeugt wird. Grundsätzlich gilt: Schwere Materialien wie Ziegel leisten eine gute Schalldämmung. Für einen wirksamen Schallschutz ist aber nicht nur die Ziegelwand selbst maßgeblich. Sondern auch ihre Entkopplung von anderen Bauteilen, die Schall aus Nebenräumen übertragen können. Mit modernen Ziegeln und Ergänzungsprodukten wie dämmstoffgefüllten Ziegel-Rollladenkästen können diese kritischen Stellen optimiert werden.

Um auch innerhalb der Wohnung den entsprechenden Komfort zu bieten, gibt es spezielle Innenwandziegel mit großen Kammern. Diese werden nach dem Mauern mit Beton gefüllt und bieten hohen Schallschutz, etwa im künftigen Schlafzimmer oder als Trennwand zur Einliegerwohnung.

Auch lesenswert:
  Zeit für den Frühjahrsputz

Ganzjähriges Wohlfühlklima

Aber nicht nur der wirksame Schallschutz ist ein Qualitätskriterium von Ziegelbauten. Mit ihrer Fähigkeit, Wärme und Feuchtigkeit zu speichern und zeitversetzt wieder abzugeben, sorgen Ziegel ganzjährig für Wohlfühlklima. Mit Standzeiten von 100 Jahren und mehr können moderne Ziegelhäuser neben ihrem Wärme- und Brandschutz zudem eine nachhaltige Wertanlage bieten. Unter www.lebensraum-ziegel.de gibt es mehr Informationen zum Thema Bauen mit Ziegeln sowie eine Galerie mit spannenden Hausbeispielen.


Related Posts

Bitumen- und Asbestdächer jetzt sanieren
© epr/LUXMETALL

Bitumen- und Asbestdächer jetzt sanieren

Asbestdächer sollen aufgrund ihrer Gesundheitsgefährdung längst entsorgt werden. Und auch für Bitumendächer, die alle zwei bis drei Jahre mit einem Dachlack nachbehandelt werden müssen, gibt es Alternativen, die weitaus pflegeleichter sind.

Der Staubsauger, ein moderner Helfer
© djd/Kärcher

Der Staubsauger, ein moderner Helfer

Neue Wohnraumkonzepte wie das „Minimalist Living“ werden immer beliebter. Umso besser, wenn auch die Putzhelfer praktisch, platzsparend und trotzdem stets griffbereit verstaut werden können. Denn wer möchte schon über Staubsauger und Co. stolpern?