Mobilheim als Alternative zur teuren Stadtwohnung

Mobilheim als Alternative zur teuren Stadtwohnung
© djd/www.tm-mobilheime.de

Stadtmenschen leben in der Regel in recht kleinen Wohnungen und geben einen vergleichsweise hohen Anteil ihres Einkommens fürs Wohnen aus. Grund dafür sind vor allem die in den letzten Jahren exorbitant gestiegenen Mietpreise. Aber die Stadtbewohner nehmen diese Nachteile normalerweise in Kauf – weil der Arbeitsplatz in der Nähe und das Freizeit- und Gastronomieangebot hoch ist.

Dennoch ist das Wohnen in einer eigenen Immobilie im Grünen für viele attraktiv. Das Häuschen auf dem Lande bietet zahlreiche Vorteile. Und teuer muss das naturnahe Wohnen am Stadtrand auch nicht sein: Eine immer beliebtere Option im Umfeld der Großstädte sind beispielsweise moderne Mobilheime.

Keine Abstriche bei der Bauqualität

Bis vor wenigen Jahren kannte man Mobilheime vor allem aus Urlaubsregionen. Dort stehen sie auf vielen Campingplätzen oder in Ferienhaussiedlungen. In Sachen Bau- und Wohnqualität kann man solche Unterkünfte allerdings mit zeitgemäßen Mobilheimen keineswegs vergleichen.

Mobilheime sind heute hochwertiger, was die Ausstattung, die verwendeten Materialien sowie die Oberflächen der Innen- und Außenwände betrifft. Sie werden außerdem bezugsfertig angeliefert. Lange Bauzeiten, Belästigungen durch Dreck und Baulärm und der Ärger wegen nicht eingehaltener Termine entfallen.


Mobilheime sind flexibel

Vom Anbieter TM Mobilheime, siehe ► www.tm-mobilheime.de, und seinem niederländischen Partner Starline gibt es eine große Auswahl an vielen unterschiedlichen Modellen. Das eigene Haus lässt sich in passender Größe planen und die Aufbau- und Aufstellzeit vor Ort dauert in der Regel nicht länger als 24 Stunden. Die Mobilheime werden überwiegend teilmöbliert angeboten, Badezimmer und Küche sind bei individueller Planung zweckmäßig und komfortabel ausgestattet.

Über Materialauswahl, Gestaltung und Ausstattung entscheiden die künftigen Bewohner. Verschiedene Küchenfronten, Möbeldekore, Wandverkleidungen, Wand- und Bodenfliesen sowie Fußbodenbeläge und Außenfassaden stehen ihnen zur Auswahl. Möglich ist auch die Umsetzung von Sonderausstattungen wie Fußbodenheizung, Laminatboden oder bodengleicher Dusche.

Kein eigenes Grundstück notwendig

Die mobile Bauweise benötigt generell kein eigenes Grundstück. Ein Mobilheim kann auch auf ein gepachtetes Grundstück gestellt und bei einem Umzug wieder mitgenommen werden. Soll es dennoch auf privatem Grund aufgestellt werden, unterstützt TM Mobilheime in allen Fragen rund um die Baugenehmigung.


Interessante Artikel für Sie

E-Book zum Energiesparen im Eigenheim
© WOLF

E-Book zum Energiesparen im Eigenheim

Eine Heizungssanierung kann den Energieverbrauch deutlich senken – und aktuell sind die Förderbedingungen etwa für Wärmepumpen reizvoll. Ein E-Book gibt Ihnen Tipps zum Energiesparen im Eigenheim.

Schutz gegen Insolvenz des Baupartners
© SHL Gruppe

Schutz gegen Insolvenz des Baupartners

Ein Bauvorhaben ist mit vielfältigen Risiken verbunden. Zu den größten zählt die Insolvenz des Baupartners, für viele Bauherren der Albtraum schlechthin. Auf der Baustelle geht nichts mehr, die Finanzierung und die Miete laufen aber weiter. Schützen Sie sich!