Kompakthäuser auf gepachtetem Land

Ein freies und dazu noch erschwingliches Baugrundstück finden? Das ist in vielen Regionen mittlerweile so unwahrscheinlich wie ein Lotterie-Hauptgewinn. Die ungebrochen starke Nachfrage nach Immobilienbesitz hat die Grundstückspreise enorm in die Höhe schnellen lassen. Für Durchschnittsverdiener ist diese hohe Belastung häufig kaum zu stemmen.

Eine noch recht unbekannte Alternative dazu ist die Pacht für Privatpersonen. Ähnlich wie man es von landwirtschaftlichen Flächen kennt, lässt sich auch Bauland befristet oder unbefristet verpachten.

Flexibilität für Grundstückseigentümer und Bauherrn

Nicht jeder, der Bauland besitzt, möchte dies verkaufen. In der Folge liegt so manches Grundstück über Jahre brach. Stattdessen kann eine Verpachtung interessant sein: Davon profitieren sowohl der Grundstückseigentümer als auch der Immobilieninteressent, beide behalten dabei die vollständige Flexibilität.

Der Eigentümer erhält eine jährliche Pachtsumme und kann nach Ende des Vertrags flexibel über die weitere Nutzung des Grundstücks entscheiden. Potenzielle Hauseigentümer kommen ohne die hohe finanzielle Belastung des Grundstückskaufs einfacher und schneller ins eigene Zuhause. Auf diese Weise entsteht Wohnraum, der für viele Menschen so wichtig ist.

Kompakthäuser, die sich bei Bedarf sogar umziehen lassen, machen das Wohnen auf Zeit noch attraktiver. Anbieter wie Heise Haus bieten dazu moderne Architekturkonzepte. Die Wohneinheiten werden mit einer Holzständer-Stahl-Konstruktion vorgefertigt und zeitsparend auf dem Grundstück nur noch endmontiert. Später lassen sie sich rückstandsfrei wieder entfernen.

Kompakthäuser mit viel Komfort und hoher Energieeffizienz

Jedes Modul misst 20 bis 80 Quadratmeter. Wer mehr Platz benötigt, kann mehrere Einheiten miteinander verbinden. Trotz der kompakten Ausmaße kommt der Komfort nicht zu kurz. In Sachen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz wird der Standard KfW-Effizienzhaus 40 plus erreicht, mit der eigenen Ökostromgewinnung per Photovoltaik.

Unter ❥ www.heisehaus.de gibt es ausführliche Informationen und die Möglichkeit, einen realen oder wahlweise virtuellen Rundgang durch ein Musterhaus zu vereinbaren.

Wichtig zu wissen: Bei einem Pachtvertrag handelt es sich um ein Dauerschuldverhältnis, das mit Ablauf der vorher vereinbaren Frist oder mit der Vertragskündigung endet. Somit bleiben die Hausbewohner flexibel und können zum Beispiel bei einem späteren Jobwechsel ihr Eigenheim mitnehmen.

Die Kompakthäuser eignen sich aber auch als Zweit- und Ferienwohnsitz zur Eigennutzung, oder um auf einem vorhandenen Grundstück eine separate Gebäudeeinheit als Homeoffice zu schaffen.

  • Küche im Kompakthaus: Heise Haus