Im Freien residieren

Im Freien residieren
© Wintergarten Fachverband e.V.

Der trendige Begriff „Outdoor Living“ ist aus dem modernen Sprachgebrauch nicht mehr wegzudenken. Verkörpert er doch die aktuelle Lebensphilosophie, möglichst viele Tätigkeiten, die früher ganz selbstverständlich innerhalb der eigenen vier Wänden stattgefunden haben, nach draußen zu verlagern, um viel Zeit in der Natur zu verbringen. Unzählige Berufszweige und Hersteller aller möglichen Ausstattungsgegenstände sowie Bauarten- und Bauformen überlegen tagtäglich, wie Outdoor-Fans das Leben außerhalb des Hauses noch angenehmer gestalten können.

Besonders bei einer eher unstabilen Wetterlage will sich der Frischluft-Genuss erst mit perfektem Schutz vor Wind und Regen einstellen. Mit einem Sommergarten, einer großzügigen und transparenten Überdachung, kann hier so manch gemütlicher Abend dem Outdoor-Tag geschützt angeknüpft werden – selbst bei ungastlichem Wetter. Schon ein Dach aus Glas hält zumindest den üblichen Landregen ab. Trägt aber der Wind noch dazu bei, dass das Nass auch von der Seite kommt, ist eine Verglasung an der Wetterseite ein großer Trumpf. Ein Sommergarten, der allseits mit großflächig zu öffnenden Falt- oder Schiebetüren ausgestattet ist, erlaubt in perfekter Art und Weise, das Leben draußen zu zelebrieren. Zur kühlen, späteren Stunde werden die in der Regel aus Einfachglas bestehenden Öffnungselemente geschlossen und lassen den schönen Abend bis in die Nacht andauern. Mit Infrarotstrahlern oder portablen Heizradiatoren können auch kalte Abende heimelig gemacht werden. Der Auswahl des passenden Sommergartens sind kaum Grenzen gesetzt. Die Bauformen reichen von Pult- über Sattel- zu Flachdächern – auch beim Material der Tragkonstruktion ist von Aluminium über Stahl bis hin zu Holz alles möglich. Eine Variante, die zum bestehenden Haus passt, wertet das gesamte Gebäude enorm auf. Im Spätherbst allerdings, wenn die Temperaturen immer niedriger werden, ist die gemütliche Zeit im ungedämmten Glashaus vorbei. Der Sommergarten macht dann seinem Namen alle Ehre. Das Ganzjahreswohnen draußen ist nur im gedämmten Wintergarten möglich. Egal ob Sommer- oder Wintergarten, das Wunder aus transparentem Baustoff verbindet gekonnt drinnen und draußen und lädt zum herrlichen „Outdoor-Living“ ein.

Mehr unter www.wintergarten-fachverband.de.


Related Posts

Bitumen- und Asbestdächer jetzt sanieren
© epr/LUXMETALL

Bitumen- und Asbestdächer jetzt sanieren

Asbestdächer sollen aufgrund ihrer Gesundheitsgefährdung längst entsorgt werden. Und auch für Bitumendächer, die alle zwei bis drei Jahre mit einem Dachlack nachbehandelt werden müssen, gibt es Alternativen, die weitaus pflegeleichter sind.

Rundum geschützt auf der Terrasse
© djd/Lewens-Markisen

Rundum geschützt auf der Terrasse

Gerade in städtischen Regionen haben viele Mieter keinen eigenen Garten, aber einen Balkon. Mit dem passenden Sonnenschutz kann man den Freisitz an der Wohnung häufiger nutzen. Zugleich lässt sich damit etwas mehr Abstand zu Nachbarn oder zum Haus gegenüber schaffen, wenn man öfter mal unbeobachtet die Ruhe genießen möchte. Ideal sind hier Klemm-Markisen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.