Energieeffizientes Bauen ist nach wie vor das Maß aller Dinge und die Zahl der fertiggestellten Häuser in Passivhaus-Bauweise steigt weltweit kontinuierlich an. Nicht alle Bau-Produkte sind jedoch zum Einsatz in Passivhäusern geeignet. Gerade bei Fenstern, Haustüren und Schiebetüren existiert das größte Risiko, wertvolle Heizenergie an die Umwelt abzugeben.

Schlafzimmer mit Schiebetür und Fenster
Die Fenster, Haus- und Schiebetüren sind so gut gedämmt, dass keine Wärmebrücken entstehen und die Wärme dem Raum erhalten bleibt. Hier fühlt sich die ganze Familie wohl.

Fenster mit Passivhaus-Standard

Fensterhersteller Unilux bietet daher nahezu alle seine Produkte auch geeignet für den anspruchsvollen Passivhaus-Standard an. Bereits seit mehreren Jahren gibt es die Möglichkeit, Holz-Alu-Fenster mit optimierter Ausstattung in Form einer dritten Glasscheibe zu bestellen. Durch die Dreifachverglasung sowie die technisch brillante Umsetzung der Anforderungen an hochdämmende Fenster, wird automatisch Passivhaustauglichkeit erzielt.

Auch die Türen passivhaustauglich wählen

Insbesondere Hebe- bzw. Schiebetüranlagen können bei Passivhäusern eine unerwünschte Wärmebrücke darstellen, die es zu vermeiden gilt. Auch hier hat Unilux eine Lösung zur Hand. Mit der HS Integral wurde eine fast schwebende Gleittür in Holz-Alu-Bauweise  entwickelt, die gerade für die ältere Kundschaft sehr leicht zu bedienen ist. Das Fehlen der sonst üblichen Bodenschwelle macht den bodengleichen Aufbau möglich und sorgt dafür, dass die Tür dadurch auffällt, dass sie eben nicht auffällt. Mehr dazu findest du unter ❥ www.unilux.de.

Auf die Türschwelle achten

Bei Haustüren ist der Bereich der Bodenschwelle der isoliertechnische Schwachpunkt einer jeden Tür. Die passivhaustaugliche, 100 Millimeter starken LifeLine-Haustüren verfügen an dieser Stelle über zwei Absenkdichtungen. Dieser Ausführung im Bereich der Schwelle sowie der massiven, robusten Bauweise aus Holz verdankt das Modell einen herausragenden Dämmwert von 0,74 W/m2K. Experten sind der Ansicht, dass man damit eine Top-Lösung am Markt geschaffen hat, die auch optisch durch die Kombination aus behaglichem Holz sowie robustem Aluminium zu überzeugen weiß.

Bildquelle:

  • Schlafzimmer mit Schiebetür und Fenster: Unilux
Kategorien: ,

Das könnte dir auch gefallen:

Für viele wohl ein bekanntes Problem: Man zieht in eine neue Wohnung und stellt beim Anbringen der Einrichtungsgegenstände fest, dass der Bohrer im Mauerwerk kaum zu versenken ist. Statt saubere Bohrlöcher zu schaffen, in denen sich mit Dübeln Regale, Hängeschränke, Gardinenstangen oder größere Bilder befestigen lassen, kommt einem bröckelndes Mauerwerk entgegen.

Parkett ist ein zeitloser Klassiker für die Bodengestaltung – naturnah, edel und dabei auch noch urgemütlich. Viele gute Gründe sprechen für die ungebrochene Beliebtheit von Echtholz als Bodenbelag. Hier finden Sie Tipps, mit denen Sie länger Freude an Ihrem Parkett haben.