Eine Überdachung für den Pool

Dach nach Maß für Pool
© djd/Abridéal

Ein Pool im eigenen Garten sorgt nicht nur für Badespaß und Urlaubsfeeling, sondern ist über lange Zeit auch schön anzuschauen. Irgendwann aber hinterlässt der Zahn der Zeit unübersehbare Spuren: Durch Witterungseinflüsse – vor allem UV-Strahlung und Verschmutzung – wird das private Schwimmbad unansehnlich.

Wer seinen Pool renovieren beziehungsweise sanieren will, sollte diese Maßnahme aber sorgfältig planen, schließlich will man danach wieder über viele Jahre ungetrübte Freude am Schwimmbad haben. Fünf Gründe sprechen dafür, sich bei der Poolsanierung für eine Überdachung zu entscheiden.

1. Die Badesaison verlängern

Mit einer Schwimmbadüberdachung macht man sich unabhängig von den Launen des Sommers. Die Nutzung des Pools ist unabhängig vom Wetter möglich, die Saison lässt sich deutlich verlängern. Man startet im Frühjahr und kann das Badevergnügen bis in den Herbst hinein genießen.


2. Energie sparen

Durch eine Poolüberdachung wird ein zu starkes Auskühlen des Wassers verhindert – das wirkt sich positiv auf den Energieverbrauch im Schwimmbadbetrieb aus. Eine Poolüberdachung ist dabei viel effektiver als eine Plane, denn durch die Sonneneinstrahlung durch die Verglasung hindurch erwärmt sich das Wasser um etwa sechs bis acht Grad Celsius mehr als ohne Überdachung – und das ohne zusätzlichen Energieaufwand. Tipps zum Thema Poolüberdachung und Termine für ein Beratungs- und Planungsgespräch gibt es etwa unter ► www.abrideal.de.

3. Pool vor Verschmutzungen schützen

Wer sich für eine Poolüberdachung entscheidet, kann sich das lästige Beseitigen von Blättern, Blütenstaub, Pollen, Insekten und Co. danach ersparen. Dies macht sich vor allem etwa nach Gewittern oder nach dem Winter durch den deutlich geringeren Pflegeaufwand bemerkbar. Eine Überdachung ist ohnehin ein perfekter Schutz zur Überwinterung des Pools.

4. Mehr Sicherheit

Auch unter Sicherheitsaspekten ist eine Poolüberdachung ein sinnvolles Extra. Fatal können die Folgen sein, wenn ein Kind oder ein Haustier in einem unbeobachteten Moment in den Pool fällt und sich womöglich allein nicht helfen kann. Abschließbare Abdeckungen können solche Unglücke verhindern. Die Überdachung wird nur dann geöffnet, wenn man tatsächlich schwimmen möchte.

5. Erhöhter Komfort

Für das einfache Öffnen und Schließen von Überdachungen stehen heute verschiedene Lösungen zur Wahl. Das System „Idealslide“ etwa sorgt mittels einseitiger Bodenführung für ein leichtes Verschieben, ansonsten sind keine Bodenschienen erforderlich und der schöne Terrassenbelag um den Pool bleibt erhalten. Der Komfort kann durch einen Solarantrieb noch erhöht werden.