Cool bleiben in Sachen Brandschutz

Wohnhaus aus massivem Mauerwerk
© epr/Massiv Mein Haus/Bisotherm

Die dunkle Jahreszeit hat auch ihr Gutes. Endlich kann man es sich im Kerzenschein so richtig gemütlich machen. Was auf der einen Seite Wohlfühlatmosphäre schafft, kann jedoch andererseits seine Tücken haben. Ein unachtsamer Moment und schon brennt mehr als nur ein Lichtlein. Schlimmere Schäden am Haus lassen sich mit dem richtigen Baustoff vermeiden.

Während der Bauplanung entscheidet schon die Wahl des Materials darüber, ob und wie schnell sich im Brandfall Flammen ausbreiten. Massive Mauerwerksbauten haben den Vorteil, dass sie von vornherein feuerfest sind und einen effektiven Brandschutz bieten. Massive Decken und Wände bestehen aus mineralischen Komponenten, welche nicht entflammbar sind. Da Mauerwerk keine Hohlräume besitzt, wird das Risiko einer Ausbreitung der Flammen in andere Etagen, Wohnungen oder gar Nebenhäuser minimiert. So sind nicht nur die eigene Familie, sondern auch Nachbarn und Anlieger im Ernstfall bestmöglich geschützt. Nach der gesetzlich bindenden Feuerwiderstandsklasse F 30 müssen die Wände bei Gebäuden mit mindestens zwei Wohneinheiten einem Brand 30 Minuten standhalten. Ganze anderthalb bis zwei Stunden bringt hingegen massives Mauerwerk auf – es ist also deutlich sicherer als gesetzlich gefordert. Auch die Kosten für die Sanierung an der Konstruktion halten sich in Grenzen, da massive Bauteile im Nachhinein meist wiederverwendet werden können. So locken viele Versicherungen Eigentümer von Mauerwerksbauten mit günstigeren Konditionen. Auch im Hinblick auf die Gesundheit haben massive Mauersteine, zu denen Kalksandstein, Ziegel, Poren- und Leichtbeton zählen, gegenüber anderen Baustoffen Vorteile zu bieten. Denn: Sie sind nicht nur generell emissionsarm, auch im Brandfall werden dank ihrer mineralischen Beschaffenheit keine toxischen Schadstoffe ausgeschieden und wegen der verhältnismäßig langen Luftdichtigkeit der verputzen Konstruktion auch keine Rauchgase in andere Räume verströmt. So wird die Wahrscheinlichkeit einer akuten Rauchgasvergiftung vermindert.

Mehr Informationen zu den Vorteilen massiven Mauerwerks gibt es unter www.massiv-mein-haus.de.