Bitumen- und Asbestdächer jetzt sanieren

Dachdecker verlegt Dachplatten
© epr/Luxmetall

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – so heißt es. Aber dennoch werden größere Projekte wie eine Dachsanierung oft gar nicht angegangen, weil Zeit- und Kostenaufwand zu hoch erscheinen. Dabei sollten Asbestdächer aufgrund ihrer Gesundheitsgefährdung längst entsorgt werden. Und auch für Bitumendächer, die alle zwei bis drei Jahre mit einem Dachlack nachbehandelt werden müssen, gibt es Alternativen, die weitaus pflegeleichter sind.

Eine besonders leichte und preiswerte Variante, um die bestehende Dacheindeckung zu erneuern, sind Metalldachpfannen wie von Luxmetall. Dank seines geringen Gewichts eignet sich das Material bei Bitumendächern – anders als bei Asbest – besonders für Dach-auf-Dach-Lösungen, also für eine direkte Montage. Zum einen entfallen damit aufwendige und kostspielige Abbau- und Entsorgungsarbeiten und zum anderen sind die Dachpfannen wie gemacht für eine Neueindeckung leichter Dachstühle wie in Altbauten.

Im Gegensatz zu Bitumen ist Metall pflegeleicht, lange haltbar und anders als Asbest qualitativ hochwertig, was die CE-Kennzeichnung bestätigt – ein Indikator dafür, dass es den geltenden europäischen Richtlinien entspricht. Natürlich eignen sich die Dachpfannen auch für uralte Metalldacheindeckungen, die mehr als 60 Jahre alt sind, sowie für den Neubau.

Denn die weiteren Vorteile von Metallplatten sind mehr als überzeugend. So widerstehen sie zum Beispiel effektiven Auszugskräften von mehr als 225 Kilogramm pro Schraube und verhindern schwere Schäden oder vollständig abgetragene Dächer. In Zeiten des Klimawandels und vermehrt auftretenden Stürmen ist das ein Argument, dem immer größere Bedeutung zukommt. Zusammen mit der Querprofilierung, die bei Regen für eine Geräuschminderung sorgt, sind auch bei Wind und Wetter ruhige Nächte im Dachgeschoss garantiert.

Auch immer wichtiger heutzutage: Metall ist sehr umweltfreundlich. Hergestellt in Deutschland werden für die Lieferung kurze Transportwege benötigt. Zudem ist das Material wiederverwendbar und kann dem Recyclingkreislauf zugeführt werden. Die Metallplatten sind in vielen Standardfarben erhältlich, sodass sich für jedes Haus der passende Ton finden lässt. Eine Lieferung auf Maß ist schon innerhalb von zwei Wochen möglich.

Mehr dazu gibt es unter www.luxmetall.de.