Betonsteine für Terrasse und Wege

Bereits mit dem Terrassenbelag können Hausherren ihrem Lieblingsplatz an der frischen Luft einen individuellen Look verleihen. Besonders beliebt für Terrassen und Wege rund ums Haus sind Betonpflastersteine: Sie verbinden kreative Gestaltungsmöglichkeiten mit witterungsbeständigen und robusten Eigenschaften. Die Vielzahl an Möglichkeiten dürfte auf den ersten Blick überraschen.

Kleinere Flächen optisch größer erscheinen lassen

Verlegemuster, Pflastergröße, Form und Farbe – all diese Faktoren haben großen Einfluss auf das spätere Erscheinungsbild der Terrasse. Mit kleinen Tricks ist es zum Beispiel möglich, eher kleinere Flächen optisch größer erscheinen zu lassen. Entscheidend dafür ist die Wahl des geeigneten Verlegemusters, vom Fachmann „Verband“ genannt.

„In Laufrichtung sollten die langen Fugen immer quer oder diagonal verlaufen, so ergibt sich ein einheitlicheres Fugenbild. Möglich wird dies zum Beispiel mit dem Fischgrätenverband oder dem Ellenbogenverband“, erläutert Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska, Geschäftsführer des Betonverbandes Straße, Landschaft, Garten (SLG). Schon mit einer einzelnen Steinform wie dem beliebten Rechteckmaß 100 mal 200 Millimeter lassen sich auf diese Weise mindestens fünf verschiedene Verlegeformen realisieren. Unter ❥ www.betonstein.org findest du mehr Informationen und Ansprechpartner in der Nähe.

Beratung und Ausführung durch den Profi

Zu den besonders beliebten Varianten zählen der Läufer- oder Reihenverband, der Fischgrätverband, der Parkettverband sowie diagonal verlegte Formen. Welcher Verlegeverband anschließend welche Wirkung haben wird, hängt immer auch von der Größe und Ausrichtung des Grundstücks ab. Daher sollte der erste Weg immer zu einem Fachbetrieb in der Nähe führen, so Dietmar Ulonska weiter.

Auch die Ausführung erfordert viel Geschick: „Ein Parkettverband etwa auf einem schmalen, langgezogenen Gartenweg ist aufgrund der durchgehenden Längsfugen schwer zu verlegen. Kleinste Abweichungen in der Fuge fallen direkt ins Auge. Dies ist also eine Aufgabe für den Fachmann.“ Zudem ist es sehr wichtig, Form, Farbe und Größe der Steine passend zur vorhandenen Fläche sowie zur Architektur des Eigenheims auszuwählen.

War dieser Artikel hilfreich?