Wer hat schon Geld zu verschenken?

Wer hat schon Geld zu verschenken?
© epr/Weibel Abluft-Tuning

Es gibt so einige absolute No-Gos in den eigenen vier Wänden, die man trotzdem fast täglich begeht. Die Fenster öffnen, obwohl die Heizung arbeitet, die Waschmaschine nutzen, um nur zwei Hemden zu waschen, den Trockner starten, obwohl die Wäsche ideal auch in der Sonne hätte trocknen können, den Wasserhahn laufen lassen, bis das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat – die Liste an Energieverschwendungen ist endlos. Was zudem kaum jemand weiß: Täglich verpufft auch bares Geld durch die Abzugshaube.

Herkömmliche Ausblasgitter für Dunsthauben sind nur Zierde für ein faustgroßes Loch in der Wand. Rund um die Uhr entweichen dadurch riesige Mengen erwärmter Raumluft, obwohl die Hauben eigentlich gar nicht arbeiten.

Der verlustfreie Mauerkasten von Weibel spart jährlich viel Heizenergie und somit bares Geld ein, indem er dieses Leck schließt. Die Idee zu diesem Mauerkasten fällt definitiv in die Kategorie „Das hätte es schon längst geben müssen“: Die innovative Lösung senkt nämlich auch bei Kaminöfen, Wäschetrocknern und vielen anderen Geräten in Küche und Bad den Wärmeverlust und reduziert somit die Heizkosten um bis zu 400 Euro im Jahr.

Auch lesenswert:
  Dank moderner Öl-Brennwerttechnik Bares sparen

Einfach montiert, ist er dauerhaft wärmeisoliert und zugluftsicher. Elektrisch betrieben, öffnet er sich automatisch erst, wenn das jeweilige Gerät eingeschaltet wird. Und nach dem Ausschalten schließt er sich von allein.

Einzigartig dabei ist: Im offenen Zustand verursacht der Weibel-Mauerkasten keinen Leistungsverlust, weil nicht ein einziges Bauteil im Luftstrom der Abluftleitung steht.

Der Mauerkasten ist für Neubau und Nachrüstung gleichermaßen geeignet. Dabei spielen Abmessung und Form, ob rund oder eckig, der vorhandenen Abluftleitung keine Rolle. Als Auf-Putz- oder Unter-Putz-Variante ist der Weibel-Mauerkasten zudem in individuell wählbaren Farben erhältlich. Gehäuse und Deckel bestehen dabei aus gebürstetem Edelstahl.

Eine Broschüre, die kostenlos unter www.abluft-tuning.de abrufbar ist, beantwortet alle weiteren Fragen zum Thema.


Ähnliche Beiträge

Der Staubsauger, ein moderner Helfer
© djd/Kärcher

Der Staubsauger, ein moderner Helfer

Neue Wohnraumkonzepte wie das „Minimalist Living“ werden immer beliebter. Umso besser, wenn auch die Putzhelfer praktisch, platzsparend und trotzdem stets griffbereit verstaut werden können. Denn wer möchte schon über Staubsauger und Co. stolpern?

Freitragende Treppen vermitteln Wohnqualität
© Kenngott

Freitragende Treppen vermitteln Wohnqualität

Treppenhäuser mit Betonläufen sind wahrlich keine Augenweide. Bei Ein- oder Zweifamilienhäusern ist ein stilvolles Ambiente aber unabdingbar. Kenngott bietet echte Alternativen zur vergleichsweise wuchtigen Betontreppe.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.