Schlagwort: Ziegel

Mehrkosten vermeiden mit Mauerwerk
© epr/Massiv mein Haus/Initiative Bauen mit Backstein

Mehrkosten vermeiden mit Mauerwerk

Generell ist ein gepflegtes, massives Haus eine zuverlässige Vermögensanlage. Entsprechend wird dieses auch von Kreditinstituten, Maklern und sachverständigen Wertermittlern durchweg als positiv eingestuft. Und auch der Wiederverkaufswert eines Mauerwerkbaus ist erwartungsgemäß hoch.

Ziegel-Traumhaus vom Architekten
© djd/Lebensraum Ziegel/Unipor

Ziegel-Traumhaus vom Architekten

Mit Standzeiten von 100 Jahren und mehr bieten moderne Ziegelhäuser besten Wärme-, Brand- und Schallschutz. Hinzu kommen die Eigenschaften, die Ziegel seit fast 5.000 Jahren zu einem der beliebtesten Baustoffe machen: Sie haben die Fähigkeit, Wärme und Feuchtigkeit zu speichern und zeitversetzt wieder abzugeben.

Ruhe im Haus durch den Baustoff Ziegel
© djd/Lebensraum Ziegel/Deutsche Proton

Ruhe im Haus durch den Baustoff Ziegel

Der Traum vom Eigenheim ist meist auch mit dem Wunsch nach Ruhe und Entspannung verbunden. Für guten Schallschutz in den privaten vier Wänden sind intelligente Grundrisse und geeignete Baustoffe nötig. Ziegel beispielsweise sind aufgrund ihrer Struktur für schallschutzoptimierte Bauweisen prädestiniert.

Straßenlärm mit massiven Ziegeln aussperren
© djd/Unipor, München

Straßenlärm mit massiven Ziegeln aussperren

Im eigenen Heim ist Ruhe ein maßgeblicher Faktor für die Wohngesundheit. Denn anhaltender Lärm ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch den Körper sehr belasten. Speziell für den Mehrgeschossbau entwickelte Baustoffe schützen vor Lärm.

Ziegel als Favorit fürs Stadthaus
© djd/Lebensraum Ziegel/Mein Ziegelhaus

Ziegel als Favorit fürs Stadthaus

Kurze Wege zur Schule, zur Kita und zum Arbeitsplatz, gute Einkaufsmöglichkeiten und ein breites Kulturangebot machen das Wohnen in der Stadt attraktiv. Doch in vielen deutschen Groß- und Mittelstädten wird es immer enger.

Beim Bauen auf Nummer sicher gehen
© djd/Lebensraum Ziegel/tdx/Mein Ziegelhaus

Beim Bauen auf Nummer sicher gehen

Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes geben deutsche Privathaushalte monatlich im Durchschnitt 859 Euro für Wohnen, Energie und Instandhaltung der Immobilie aus. Der größte Anteil entfällt dabei auf die Miete. Besser beraten sind oftmals diejenigen, die dieses Geld gleich in selbst genutztes Eigentum investieren.