Steingarten leicht gemacht

Steingarten leicht gemacht
© Gutta

Zur „Visitenkarte“ eines Hauses gehört nicht nur die Fassade, sondern auch das gesamte Drumherum. Viele Eigenheimbesitzer wissen allerdings nicht so recht, was sie mit den wenigen Metern Erde vor ihrem Haus anfangen sollen. Ob einfache Rasenfläche, immergrüner Bodendecker oder wilder Pflanzengarten – vieles ist möglich. Und auch das Baumarktangebot ist groß. Spätestens jetzt ist die Verwirrung groß.

Wer allerdings einen Steingarten – eine Mixtur aus Stein- und Pflanzenelementen – favorisiert, ist bei der Firma Gutta ganz richtig. Innerhalb der Reihe guttagarden bietet das im süddeutschen Schutterwald ansässige Unternehmen mit seinen Produkten Plantex® von DuPont alle Materialien, die zur Vorgartengestaltung nötig sind, aus einer Hand. Und mit der richtigen Anleitung ist das kleine Stück Erde im Nu neu gestaltet. Los geht’s!  Und so funktioniert’s: Der neue Look lässt sich nur umsetzen, wenn der Vorgarten aufgeräumt wird. Kurzum: Alte Erde und Pflanzen müssen weichen, damit die Grundlage – neue Erde – eingefüllt werden kann. Nun ist alles bereitet für das Plantex Mulchvlies, ein mattenartiger Untergrund, das jeglichen Wuchs von Unkraut verhindert. Vor Verlegung kann dieses Vlies ruhig großzügig mit einem Cuttermesser zugeschnitten werden, denn überstehende Ränder sind später einfach umklappbar. Zur Fixierung der Matte eignen sich die biologisch abbaubaren Plantex® Biopins oder Metallpins. Nachdem die Position der Pflanzen festgelegt ist, wird das Vlies an der Zielstelle eingeschnitten und das Grün samt Plantex Pflanzbeutel ins Erdreich eingelassen. Filterkies drüber, Plato-Vlies verlegen, Zierkies drüber, fertig! Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wer es etwas extravaganter mag, der integriert zusätzlich Stableuchten oder eine Steintreppe. Die Vorteile der Serie liegen auf der Hand: Alle benötigten Produkte – außer Pflanzen- und Zusatzdeko wie Lampen –, die zur Umsetzung nötig sind, erhält man von nur einem Hersteller, aus einer Serie. Die Verschönerung des eigenen Vorgartens kann zudem ganz unkompliziert in eigener Regie erfolgen und macht darüber hinaus Spaß.

Weitere Informationen erhalten Steingarteninteressierte im Internet unter www.gutta.com.


Ähnliche Beiträge

Bepflanzte Vorgärten sind gut fürs Stadtklima
© BGL

Bepflanzte Vorgärten sind gut fürs Stadtklima

Im Rahmen der Initiative „Rettet den Vorgarten“ setzt sich der BGL für begrünte Vorgärten ein und informiert über die positiven Auswirkungen von Pflanzen: Sie kühlen die Luft, indem sie Wasser über ihre Blätter verdunsten, sie produzieren Sauerstoff, verarbeiten Kohlendioxid und ganz nebenbei reinigen sie die Luft. So schaffen sie gerade in Städten wichtige „Frischluft-Inseln“ und bieten wesentliche Beiträge zur Lebensqualität und Gesundheitsförderung.

Sommersträuße aus dem eigenen Garten
© fluwel.de

Sommersträuße aus dem eigenen Garten

Blumen aus dem eigenen Garten holen und die Farben und Düfte genießen – wer ein Schnittblumenbeet anlegt, macht sich selbst ein blumiges Geschenk.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.