Isolierglas mit Lärmschutz gegen störende Geräusche

Isolierglas mit Lärmschutz gegen störende Geräusche
© epr/UNIGLAS

Es gibt schöne Klänge wie beispielsweise das Meeresrauschen, die wohlklingende Melodie unseres Lieblingsliedes oder das fröhliche Zwitschern der Vögel. Im Gegensatz dazu können wir aber auch nervige Geräusche wie etwa den Rasenmäher des Nachbarn, hupende Autos sowie das Stimmengewirr vorbeigehender Passanten.

Egal ob in der Stadt oder auf dem Land – überall entsteht eine Geräuschkulisse. Dringt der Lärm bis in die eigenen vier Wände, kann er Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Bewohner haben, denn laute Geräusche können Stress auslösen.

Damit das eigene Zuhause ein Hort der Ruhe bleibt und Geschäftsräume auch bei großzügigen Fensterfronten ein angenehm ruhiges Arbeitsklima bieten, empfiehlt sich die Verwendung von Lärmschutzglas wie etwa UNIGLAS | PHON.

Das hochwertige Marken-Isolierglas ist so aufgebaut, dass es den Schall, wie man den Lärm im Fachjargon nennt, um bis zu 54 Dezibel senken kann. Das ist eine Menge, denn wird der Schallschutz um nur zehn Dezibel erhöht, empfindet der Mensch dies bereits als Lärmhalbierung.

Auch lesenswert:
  Keine Chance dem Hochwasser

Es gilt jedoch zu beachten, dass sich die störenden Geräusche wie beispielsweise Radio und TV, Schienen- oder Flugzeugverkehr in verschiedenen Frequenzbereichen befinden. Aus diesem Grund ist nicht nur der Schalldämmwert für die Lärmreduzierung von Bedeutung, sondern auch der sogenannte Spektrum-Anpassungswert.

Bei der Wahl eines effektiven Lärmschutzkonzeptes stehen die UNIGLAS-Partner mit Rat und Tat zur Seite und berücksichtigen die drei ausschlaggebenden Faktoren Lärmquelle, Lage und Raumnutzung, damit die neuen Fenster die optimale Schalldämmwirkung erreichen.

Das Lärmschutzglas UNIGLAS | PHON kann darüber hinaus auch problemlos mit weiteren Funktionen wie Wärme- oder Sonnenschutz sowie Durchwurf- oder Absturzsicherheit kombiniert werden. Dadurch erhöht sich die Lebensqualität doppelt – oder sogar dreifach. Denn der lärmende Straßenverkehr bleibt nicht nur draußen, auch wird die intensive Nachmittagssonne ausgesperrt und der Einbruchschutz erhöht.

Weitere Informationen unter www.uniglas.de.


Ähnliche Beiträge

Zeit für den Frühjahrsputz
© djd/www.dirtdevil.de

Zeit für den Frühjahrsputz

Es ist Zeit, die Wohnung mal wieder richtig auf Vordermann zu bringen. Fenster putzen, Gardinen waschen, die Küchenschränke auswischen, Heizkörper und Lampen vom Staub befreien oder Teppiche reinigen: Beim traditionellen Großreinemachen ist viel zu tun. Am besten macht man sich mit Lieblingsmusik und guten Reinigungsutensilien an die Arbeit.

Futuristischer Muldenlüfter macht Kochdunst den Garaus
© epr/falmec

Futuristischer Muldenlüfter macht Kochdunst den Garaus

Hobbyköche kennen das: Die Zutaten sind geschnippelt, gewürzt und mariniert, Töpfe und Pfannen stehen bereits auf dem Herd – los geht die Brutzelei! Und schon machen Dämpfe und so manche Gerüche zu schaffen. Sie setzen sich überall in der Wohnung ab und verursachen ein unangenehmes Raumklima. Das beim Kochen entstehende Kondenswasser begünstigt zudem die Schimmelbildung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.