Florale Pracht das ganze Jahr über

Florale Pracht das ganze Jahr über
© epr/Princess Gewächshäuser

Wer an heißen Tagen Zeit im Garten verbringt, fühlt sich häufig wie im Treibhaus. Doch so attraktiv ein plötzlicher Schneesturm im Sommer manchmal klingen mag, so brächte auch er seine Tücken mit sich. Gerade unsere Gartenpflanzen haben alljährlich mit dem Temperaturumbruch zur kalten Jahreszeit zu kämpfen. Wer jedoch früh genug vorsorgt, hat es später umso leichter bei der Pflege seiner floralen Freunde.

Schon jetzt kann man sich mit der Anschaffung winterfester Ganzjahresgewächshäuser möglichen Ärger ersparen. Wichtig ist eine UV-durchlässige Verglasung bei der Aufbewahrung von Pflanzen im Innenbereich, damit man sie ab dem Frühjahr wieder ins Freie stellen kann. Denn: Bei UV-undurchlässigen Scheiben bekommen unsere grünen Lieblinge nach einem langen Winter Probleme. Die jungen Blätter, die seit dem Einlagern gewachsen sind – und das sind dank der Wärme und der erhöhten Tageslichtlänge spätestens im Frühjahr viele – „verbrennen“ dann draußen regelrecht. Auch bei Sukkulenten wie Kakteen und Co bestimmt die Lichtzufuhr das natürliche Längenwachstum und die Blüte.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die ausreichende Luftfeuchtigkeit während der Überwinterung. In der kalten Jahreszeit ist es drinnen meist zu trocken. Deswegen werfen die Pflanzen auch im Winter ihre Blätter ab, um Wassermangel vorzubeugen. Typischerweise tritt dieses Problem bei der Aufbewahrung in der Garage auf. Dort ist es zwar oft hell genug, nicht zu kalt oder zu warm, jedoch führt die Trockenheit zu kahlen Pflanzen.

Auch lesenswert:
  Hochwertige Outdoormöbel

Und da insbesondere Südpflanzen Wärme benötigen, muss auch die Isolierung stimmen, sonst steigen die Heizkosten in die Höhe. Zudem ist die passende Lüftung ein Muss. Im Winter darf die Temperatur nicht über 13 bis 14 Grad steigen, was jedoch rasch passiert, sobald die Sonne durch die Fenster scheint.

Ein Ganzjahresgewächshaus der Marke Princess bietet als Komplettlösung zum Beispiel genügend Lüftungsflächen, die bei praktisch allen Mitbewerbern fehlen oder teuer dazugekauft werden müssten. Prinzipiell sind bei den Gewächshäusern des österreichischen Herstellers immer der komplette First und beide Seitenwände offen, was ein prima Klima und das ganzjährige Gedeihen der Pflanzen garantiert.

Mehr dazu unter www.princess-glashausbau.at.


Ähnliche Beiträge

Gartenträume aus Holz
© epr/Xyladecor

Gartenträume aus Holz

Nässe, UV-Strahlen und Temperaturschwankungen hinterlassen ihre Spuren auf Holz. Wer perfekt vorbereitet in die Gartensaison starten möchte, sollte daher zunächst Pergola, Möbel und Co wieder auf Vordermann bringen. Dank Holzschutzprodukten, die sich einfach anwenden lassen, ist das auch für Laien ein Kinderspiel.

Bepflanzte Vorgärten sind gut fürs Stadtklima
© BGL

Bepflanzte Vorgärten sind gut fürs Stadtklima

Im Rahmen der Initiative „Rettet den Vorgarten“ setzt sich der BGL für begrünte Vorgärten ein und informiert über die positiven Auswirkungen von Pflanzen: Sie kühlen die Luft, indem sie Wasser über ihre Blätter verdunsten, sie produzieren Sauerstoff, verarbeiten Kohlendioxid und ganz nebenbei reinigen sie die Luft. So schaffen sie gerade in Städten wichtige „Frischluft-Inseln“ und bieten wesentliche Beiträge zur Lebensqualität und Gesundheitsförderung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.