Ein Kaminofen verbreitet Feuerschein und Wärme

Ein Kaminofen verbreitet Feuerschein und Wärme
© epr/Contura

Rüttelt im Herbst der Wind an den Zweigen, fallen die Blätter und zieht Regen über das Land, suchen Groß und Klein Geborgenheit. Rituale helfen dabei, dieses Gefühl zu erzeugen, wie zum Beispiel bei einer Tasse warmem Kakao im Lieblingsbuch zu schmökern oder auch ein Feuer im Kaminofen zu entzünden. Dieses spendet sprichwörtlich Wärme. Ein schlechtes Gewissen wegen der Umwelt muss dabei niemand haben. Moderne Modelle emittieren nur noch halb so viel Kohlendioxid und Staub wie alte und ihr Wirkungsgrad ist deutlich höher. Eine neue Kaminofenserie aus Schweden stellt mit ihrer besonderen Präsenz außerdem in jedem Wohnumfeld ein optisches Highlight dar.

Die Kaminöfen der Reihe Contura 600 Style warten mit einem großen und schönen Feuerschein auf. Die 690-Modelle beispielsweise verbinden die Vorteile eines modernen Kaminofens mit dem majestätischen Erscheinungsbild eines Kachelofens. Das imposante Flackern der Flammen befindet sich in einer optimalen Höhe über dem Fußboden. Doch auch wer nicht ganz so viel Platz hat, erlebt mit dem kleinsten Modell der Serie, dem 610 Style, viele schöne Stunden. Dank optional erhältlichem Powerstone können diese noch verlängert werden. Bereits standardmäßig damit ausgestattet ist der 620 Style. Er besitzt außerdem eine Speckstein-Verkleidung, die langanhaltende Wärme verbreitet, auch wenn das Feuer schon erloschen ist. Entscheidet man sich für eine Frontblende statt für ein Warmhaltefach über der Tür, ist auch hier der Einbau eines Powerstones für zusätzliche Wärme möglich. Alle Modelle verfügen zudem über ein neues, stromlinienförmiges Design der Brennkammer, das die vom Kaminofen abgestrahlte Wärme gleichmäßiger verteilt und dafür sorgt, dass mehr Heizleistung aus dem Holz herausgeholt wird, man also mehr Wärme bei geringerem Holzverbrauch erhält. Außer zwischen drei Größen kann man zwischen drei Farben – Weiß, Schwarz und Grau – und zwischen einer Verkleidung aus Artstone oder Speckstein wählen. Ergänzt wird das Wunschmodell durch neue Funktionen wie beispielsweise die Boost-Funktion, die Glut „rettet“, die nahezu erloschen ist, und die Automatic Start Function, mit der auch bei geschlossener Kaminofentür angeheizt werden kann.

Mehr unter www.contura.eu.


Ähnliche Beiträge

Bitumen- und Asbestdächer jetzt sanieren
© epr/LUXMETALL

Bitumen- und Asbestdächer jetzt sanieren

Asbestdächer sollen aufgrund ihrer Gesundheitsgefährdung längst entsorgt werden. Und auch für Bitumendächer, die alle zwei bis drei Jahre mit einem Dachlack nachbehandelt werden müssen, gibt es Alternativen, die weitaus pflegeleichter sind.

Der Staubsauger, ein moderner Helfer
© djd/Kärcher

Der Staubsauger, ein moderner Helfer

Neue Wohnraumkonzepte wie das „Minimalist Living“ werden immer beliebter. Umso besser, wenn auch die Putzhelfer praktisch, platzsparend und trotzdem stets griffbereit verstaut werden können. Denn wer möchte schon über Staubsauger und Co. stolpern?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.