Heizen & Energiesparen

Kachelöfen, Heizkamine und Kaminöfen sorgen für Entspannung
© djd/www.kachelofenwelt.de

Kachelöfen, Heizkamine und Kaminöfen sorgen für Entspannung

Ein echtes Holzfeuer als Quelle für mehr Balance und Lebensqualität gehört heute für viele Hausbesitzer, Bauherren und Renovierer zum modernen Wohnambiente. Wer die persönliche Auszeit an einem modernen Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen entspannt genießen möchte, sollte sich an Profis wenden.

Kostenlose Sonnenenergie nutzen
© epr/AkoTec

Kostenlose Sonnenenergie nutzen

Die dauerhafteste und günstigste Energieressource ist die Sonne. Sie steht jedem zur Verfügung und wird uns noch viele Jahrhunderte kostenlos Energie schenken. Solarthermische Anlagen ermöglichen ihre Nutzung zur Erwärmung von Brauchwasser und Haus.

Wasserführender Pelletofen schafft Ambiente
© HAAS+SOHN

Wasserführender Pelletofen schafft Ambiente

Bei sehr tiefen Temperaturen kommen manche Wärmepumpen an ihre Grenzen und im schlimmsten Fall muss man teuer Strom zuschalten. Mit wasserführenden Pelletofen können Anwender dieses Risiko effizient und einfach umgehen.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
© Der Hausinspektor

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Kaufinteressenten haben das Recht, sich schon bei der Besichtigung eines Wohngebäudes dessen Energieausweis vorlegen zu lassen. Davon sollten sie Gebrauch machen und sich im Vorfeld ausführlich über den energetischen Zustand des gewählten Objekts informieren, um später Nebenkosten zu sparen.

Verlustfreier Mauerkasten schützt vor Schimmelpilz
© Weibel Abluft-Tuning

Verlustfreier Mauerkasten schützt vor Schimmelpilz

Nicht jeder Pilz ist ein gern gesehener Gast in der Küche. Während Champignons, Pfifferlinge und Steinpilze zu leckeren Suppen und Salaten verarbeitet werden, geht beim Anblick von Schimmelpilzen hinter den Hängeschränken oder unter der Spüle ein Aufschrei des Entsetzens durch den Raum.

Heizungspumpe liefert Daten für den hydraulischen Abgleich
© epr/Grundfos

Heizungspumpe liefert Daten für den hydraulischen Abgleich

Wer im Winter keine böse Überraschung erleben möchte, sollte die Heizung lieber früher als später überprüfen und gegebenenfalls optimieren lassen – das spart Unannehmlichkeiten und Kosten. Dabei muss nicht gleich die komplette Heizungsanlage erneuert werden.