Bodenplatten aus Schiefer verbinden Ästhetik und Funktionalität

Bodenplatten aus Schiefer verbinden Ästhetik und Funktionalität
© epr/Schiefergruben Magog

Das Eigenheim nach seinem eigenen Gusto einzurichten, ist eine spannende Aufgabe, vor der wir im Laufe unseres Lebens wohl so manches Mal stehen. Wir träumen von Möbeln, Textilien und Dekoartikeln, aber die Qual der Wahl beginnt schon viel eher – und holt uns im wahrsten Sinne des Wortes auf den Boden der Tatsachen zurück. Doch Laminat, PVC oder Fliesen kann ja jeder. Warum also nicht mal etwas Neues ausprobieren?

Schiefer kennt man vorrangig als Zierde von Dächern und Fassaden, denn seine charakteristischen Materialeigenschaften legten ihm hinsichtlich seiner Anwendungsbereiche bisher so manchen Stein in den Weg. Wie gut, dass diese Hürden nun Geschichte sind, denn der Schieferprofi Magog macht den Naturbaustoff multifunktionell und ebnet ihm damit als Designelement den Weg ins Innere von Häusern und Wohnungen.

Der absolut umweltfreundliche Baustoff besitzt eine wunderbare Struktur
– egal ob spaltraue oder geschliffene Oberfläche – und offeriert vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Weil er sich den verschiedensten Materialien und Stilrichtungen anpasst, trägt er maßgeblich dazu bei, einem Raum Lebendigkeit und Charakter zu verleihen.

Auch lesenswert:
  Praktische DIY-Ideen für ein kleines Paradies

Auch kalte Füße sind Geschichte, denn Schiefer ist ein natürlicher Wärmespeicher und eignet sich bestens für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung – und das dank seiner Wasserresistenz selbst in Nasszellen. Auf welche Weise die Schieferplatten verlegt werden und wie der Untergrund aufbereitet werden muss, hängt dabei von den bauseitig gegebenen Möglichkeiten ab.

Außerdem eignen sich Schieferplatten neben ihrer Nutzung als Bodenbelag natürlich auch als Wand- oder Deckenverkleidung sowie für die Gestaltung von Treppenstufen, Fensterbänken oder Abdeckplatten. Noch mehr Raum für kreative Wünsche bietet die Möglichkeit der individuellen Sonderanfertigung.

Wer also in Sachen Boden auf Ästhetik, Langlebigkeit, Individualität und Pflegeleichtigkeit bedacht ist, trifft mit Schiefer die optimale Wahl. Magog blickt auf über 150 Jahre Erfahrung zurück und legt zudem großen Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit, weshalb der Abbau und die Verarbeitung des Schiefers im unternehmenseigenen Dachschiefer-Vorkommen in Bad Fredeburg stattfinden.

Weitere Informationen gibt es unter www.magog.de.


Ähnliche Beiträge

Freitragende Treppen vermitteln Wohnqualität
© Kenngott

Freitragende Treppen vermitteln Wohnqualität

Treppenhäuser mit Betonläufen sind wahrlich keine Augenweide. Bei Ein- oder Zweifamilienhäusern ist ein stilvolles Ambiente aber unabdingbar. Kenngott bietet echte Alternativen zur vergleichsweise wuchtigen Betontreppe.

Ein keramischer Fliesenbelag bietet mehr
© epr/Ragno/VDF

Ein keramischer Fliesenbelag bietet mehr

In den eigenen vier Wänden sollte man bei der Wahl der Einrichtung sowie von Boden- und Wandbelägen auf Materialien setzen, die langlebig sowie gut in Qualität und Design sind. Keramische Fliesen bieten diese Sicherheit.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.